Forum+ NFL Week 6: Was erlauben OBJ?

Forum+

Die National Football League erlebt ihren ersten Saisonhöhepunkt mit dem jährlich stattfindenden Draft, bei dem die besten Spieler ausgewählt werden


Der NFL Draft 2018 wird der 83. Draft der Geschichte der amerikanischen Profiliga sein. In Texas treffen die vielversprechendsten Spieler aus dem College Football auf die General Manager der 32 NFL-Teams.

Wie funktioniert der NFL Draft?

Die vielversprechendsten Talente aus dem College Football können sich beim Draft Hoffnungen auf einen der 256 Plätze machen, Picks genannt, die den 32 Teams zur Verfügung gestellt werden. Sieben Runden gibt es, verteilt über drei Tage, an denen Spieler ausgewählt werden. Durch Spielertransfers oder Tauschgeschäfte mit Blick auf das nächste Jahr können sich Teams auch von Picks trennen oder weitere bekommen.

Die Teams wählen in den sieben Runden jeweils in gestürzter Reihenfolge, zu Beginn der ersten Runde darf das schlechteste Team des Vorjahres zuerst wählen. So wird versucht die schwächsten Teams mit den vermeintlich stärksten Talenten zu verbessern. Heuer dürfen zum zweiten Mal in Folge die Cleveland Browns den "1st overall pick" aussuchen.

Traditionell werden oft die vielversprechendsten Quarterback-Talente gepickt, da es die wichtigste Position des Sports ist. Dennoch bleibt es oft auch ein "Ratespiel", denn auch ein Aaron Rodgers wurde erst am Ende der ersten Runde gedraftet. Und Tom Brady, der wohl unbestritten beste Quarterback derzeit und vielleicht aller Zeiten, wurde überhaupt erst an 199. Stelle gedraftet.