Drei Medaillen für Österreich

Liveticker

Gold für Gasser im Big Air, Bronze im Slalom für Matt, Bronze für Österreich in der Teamkombi


Anna Gasser hat sich am Donnerstag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Big-Air-Bewerb der Snowboarder doch noch die so ersehnte Goldmedaille geholt und damit ihren Frieden mit diesen Spielen geschlossen. Im stark vom Wind beeinträchtigten Slopestyle-Bewerb war Rang 15 für die Kärntnerin eine bittere Enttäuschung. Diese machte die Topfavoritin nun mit Gold vergessen.

Der Schwede Andre Myhrer hat beim alpinen Ski-Herren-Slalom die Goldmedaille gewonnen. Michael Matt raste nach Platz zwölf im ersten Lauf mit 0,67 Sekunden Rückstand als Dritter noch auf das Podest. Platz zwei ging an den Schweizer Ramon Zenhäusern mit 0,34 Sekunden Rückstand.

Geprägt war das Rennen von den Ausfällen der Topfavoriten Marcel Hirscher im ersten Durchgang und Henrik Kristoffersen im zweiten. Der Norweger war nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen. Marco Schwarz belegte Rang 11 (+1,20 Sekunden), Marcel Feller wurde 15. (+1,39 Sekunden).

Vizeweltmeisterin Michelle Gisin hat Gold in der alpinen Kombination gewonnen. Die 24-jährige Schweizerin setzte sich nach Abfahrt und Slalom in Jeongseon klar vor US-Topfavoritin Mikaela Shiffrin (+0,97 Sek.) sowie ihrer Landsfrau Wendy Holdener (1,44) durch. Beste Österreicherin wurde Ramona Siebenhofer als Siebente (2,55).

Ricarda Haaser, die zweite ÖSV-Dame am Start, landete auf dem 13. Rang. US-Skistar Lindsey Vonn schied nach Halbzeitführung im Slalom nach einem Einfädler aus.

Österreichs Nordische Kombinierer Wilhelm Denifl, Lukas Klapfer, Bernhard Gruber und Mario Seidl haben Bronze im Teambewerb gewonnen. Das ÖSV-Quartett musste sich nur den siegreichen Deutschen sowie den Norwegern geschlagen geben. (APA, 22.2.2018)