Deutscher Dreifachsieg in der Nordischen Kombination

Liveticker

Die Mixed-Biathlon-Staffel ist geschlagen, auch die Eistänzer haben ihre Medaillen vergeben


Im Finish war das Tempo des DSV-Express für Wilhelm Denifl zu hoch. Der Nordische Kombinierer aus Tirol fiel knapp zwei Kilometer vor dem Ziel des olympischen Großschanzenbewerbs in Pyeongchang aus der Spitzengruppe zurück und wurde als Achter (+1:02,1 Min.) klassiert. Deutschland feierte durch Johannes Rydzek, Fabian Rießle (+0,4 Sek.) und Eric Frenzel (+0,8) einen Dreifach-Sieg.

In der Mixed-Biathlon-Staffel geht Gold an Frankreich vor Norwegen und Italien. Österreich wird Zehnter. Die Kanadierin Cassie Sharpe hat das Halfpipefinale der Ski-Freestylerinnen dominiert. Nachdem die 25-Jährige schon die Qualifikation gewonnen hatte, wurde sie auch in den ersten beiden der drei Finalläufe am besten bewertet.

Nach Gold im Teamwettbewerb haben die Kanadier Tessa Virtue und Scott Moir auch den olympischen Eistanzwettbewerb gewonnen. Die Olympiasieger von Vancouver 2010 sicherten sich damit als erste Eiskunstläufer fünf Medaillen bei Winterspielen. (red, 20.2.2018)