Nach Aus für Sondierungen: Bundespräsident Steinmeier will Neuwahlen verhindern

Liveticker

Aus einer Regierung von CDU, CSU, den Grünen und der FDP wird vorerst nichts. DER STANDARD berichtet im Liveticker über die Entwicklungen


Nach wochenlangen Verhandlungen haben die deutschen Liberalen in der Nacht auf Montag die Jamaika-Sondierungen abgebrochen und damit eine politische Krise in Deutschland ausgelöst. CDU, CSU, FDP und Grüne hatten am Sonntag noch einen letzten Versuch unternommen, sich auf die Grundzüge eines gemeinsamen Regierungspapiers zu einigen. Ohne Erfolg. Die SPD hält weiterhin nichts von einer Neuauflage der großen Koalition. Nun stellt sich die Frage: Wie geht es weiter?

Am Montag beraten nun die Parteien über ihr weiteres Vorgehen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt nach einem Gespräch mit Angela Merkel die Parteien zur Regierungsbildung. DER STANDARD hält Sie in diesem Liveticker über die Ereignisse in Berlin auf dem Laufenden. (red, 20.11.2017)