Spinninger getäuscht: "lebenslauflücke" finalisiert "Tepser und der Spindoktor"

Forum+

Gemeinsam mit Postern und Autor Lukas Pellmann entsteht im Forum+ die vierte User-Kurzgeschichte


Nach der Quietscheenten-Saga, der Keller-Geschichte und dem Toten Schreiberling begrüßen Lukas Pellmann und DER STANDARD die Community wieder im Kurzgeschichte-Forum+.

Der Ablauf ist den Kurzgeschichte-Veteranen bekannt, Neulinge lesen sich diese Zeilen aufmerksam durch: Lukas Pellmann beginnt hier im Forum eine Kurzgeschichte, die Sie nach Ihren Ideen fortsetzen können, indem Sie einen Vorschlag posten. Nutzen Sie dabei die volle Zeichenzahl aus! Jede Woche wird er einen Vorschlag zur Fortsetzung des Kurzgeschichte nominieren und posten. Die Kurzgeschichte wird insgesamt aus zehn Teilen bestehen.

Pellmann selbst bezieht in seinen interaktiven Wien-Krimis die Community über Social-Media-Kanäle mit ein. Leserinnen und Leser konnten in seinen drei als E-Book-Fortsetzungsserie erschienenen Krimis "Mord im Zweiten", "Hängende Spitze" und "Instamord" via Instagram, WhatsApp, Quizduell und Twitter die Handlung beeinflussen.

"Mord im Zweiten" erschien im Dezember 2016 als Taschenbuchausgabe. Am 10. Oktober 2017 präsentiert Pellmann die gedruckte Gesamtausgabe von "Instamord", die im Herbstprogramm von Text/Rahmen erscheint. Zwischen 12. Oktober und 2. November 2017 lief mit "Ehrenrunde" der vierte interaktive Fall für Rosen & Ritter. Alle Informationen zum vierteiligen Live-Lesezyklus von "Ehrenrunde" sowie weiteren Lesungen finden sich auf der Website von Lukas Pellmann.

Viel Vergnügen beim Lesen dieser interaktiven Kurzgeschichte!