1:1 – Österreich kann auch Georgien nicht schlagen

Liveticker

Die ohnehin schon minimale Chance von Österreichs Fußball-Nationalmannschaft auf die Teilnahme an der Fußball-WM ist noch einmal kleiner geworden


Drei Tage nach der 0:1-Niederlage in Wales setzte es für Österreichs Fußball-Nationalteam in der WM-Qualifikation die nächste Enttäuschung. Die ÖFB-Auswahl musste sich am Dienstag vor 13.400 Zuschauern im Wiener Happel-Stadion gegen Georgien mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Die Chance auf eine WM-Teilnahme ist damit nur noch theoretisch.

Valerian Gvilia brachte die Gäste früh in Führung (8.). Louis Schaub, der für den verletzten David Alaba eingetauscht worden war, erzielte fünf Minuten nach seiner Einwechslung den Ausgleich (43.). Vor den beiden abschließenden Spielen am 6. Oktober in Wien gegen Serbien und am 9. Oktober in der Republik Moldau liegt die Elf von Marcel Koller in der Gruppe D fünf Punkte hinter dem zweitplatzierten Wales und vier Zähler hinter Irland. Ob selbst Rang zwei zur Teilnahme am Play-off reichen würde, ist fraglich.