Peter Pilz kandidiert mit Stern, Cox, Bohrn Mena und Kolba für den Nationalrat

Liveticker

Der ehemalige Grüne stellt seine Zukunftspläne vor


Wien – Der grüne Abgeordnete Peter Pilz kandidiert mit einer eigenen Liste für den Nationalrat. Sie soll "Liste Peter Pilz" heißen. Das gab Pilz bei einer Pressekonferenz am Dienstagvormittag bekannt. Er habe drei Unterschriften von Nationalratsabgeordneten für die Kandidatur ohne Unterstützungserklärungen von Bürgern beisammen – von wem sie stammen, wollte Pilz zunächst nicht sagen.

Mit ihm am Podium saßen auch Maria Stern, Mitinitiatorin des Frauenvolksbegehrens, Stephanie Cox, die sich in der Flüchtlingshilfe engagiert, Sebastian Bohrn Mena, bisher bei der SPÖ, und Peter Kolba, ehemaliger Chefjurist des Vereins für Konsumenteninformation.

Zuletzt hieß es, dass der bisherige grüne Kultursprecher Wolfgang Zinggl Teil der Liste Pilz werden könnte. Auch Budgetsprecher Bruno Rossmann und die SPÖ-Abgeordnete Daniela Holzinger-Vogtenhuber waren im Gespräch. Sie alle eint, dass sie bei der Wahl mit ihrer bisherigen Partei keine Chance auf einen Wiedereinzug in den Nationalrat hätten. (red, 25.7.2017)