Halbfinale von Paris: Nadal lässt Thiem keine Chance

Liveticker

Neunfacher Paris-Sieger gewann 6:3,6:4,6:0 – Thiem verpasste erstes Major-Finale eines Österreichers im Einzel seit 1995


Der tolle Siegeslauf von Dominic Thiem bei den French Open ist zu Ende. Der neunfache French-Open-Sieger und Topfavorit Rafael Nadal aus Spanien stoppte am Freitag in Paris den als Nummer 6 gesetzten Niederösterreicher und gewann mit 6:3,6:4,6:0. Thomas Muster, der die French Open 1995 gewonnen hatte, bleibt damit vorerst der einzige Österreicher in einem Major-Einzel-Endspiel.

Thiem darf aber nach seinem zweiten Halbfinale en suite in Roland Garros dennoch zufrieden bilanzieren. Er stockte sein Karriere-Preisgeld mit 530.000 Euro auf umgerechnet gesamt 7,645 Millionen Dollar auf. Zudem hat er wieder 720 ATP-Punkte geholt. Der achtfache Turniersieger wird am Montag aber wegen des Wegfalls des Stuttgart-Titels in der Weltrangliste trotzdem einen Platz verlieren und Achter sein. Für ihn beginnt nun in Halle (ab 19.6.) die kurze Rasen-Saison.