22 Tote in Manchester: May bestätigt "Terroranschlag" – Polizei nimmt 23-Jährigen fest

Livebericht

Auch Kinder unter den Toten – Angreifer wurde durch Explosion des selbstgebauten Sprengsatzes beim Attentat getötet – IS reklamiert Attentat für sich

Was bisher über den Anschlag in Manchester bekannt ist:

  • Mindestens 22 Menschen sind bei einem Anschlag in Manchester getötet worden, darunter auch Kinder.
  • 59 Menschen wurden verletzt.
  • Der Attentäter ist Polizeiangaben zufolge bei der Explosion auch getötet worden.
  • Die Polizei verhaftete am Dienstag einen 23-Jährigen im Zusammenhang mit dem Anschlag, zwei Hausdurchsuchungen fanden im Süden Manchesters statt.
  • Der Anschlag ereignete sich kurz nach dem Konzert der Popsängerin Ariana Grande in der Manchester Arena.
  • Die Halle fasst 21.000 Personen, sie soll ausverkauft gewesen sein. Viele der Besucher waren Kinder und Jugendliche.
  • Die britische Polizei behandelt den Vorfall vorerst als Terroranschlag.
  • IS beansprucht Attentat für sich.
  • Am Dienstagvormittag fand eine Krisensitzung der Regierung statt. Der Wahlkampf wurde landesweit ausgesetzt. (red, 23.5.2017)