Van der Bellen als Bundespräsident angelobt

Liveticker

Am Donnerstagvormittag wurde Alexander Van der Bellen von der Bundesversammlung angelobt. DER STANDARD berichtete live


Wien – Alexander Van der Bellen ist am Donnerstag als Bundespräsident angelobt worden. Mit den Worten "Ich gelobe, dass ich die Verfassung und alle Gesetze der Republik getreulich beobachten und meine Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen werde" leistete der frühere Grünen-Chef den traditionellen Amtseid. Auf einen religiösen Zusatz verzichtete er.

Nach der Zeremonie im Parlament begab sich Van der Bellen zu Fuß und von Blaskapellen begleitet durch den Volksgarten zu seinem Amtssitz in der Hofburg. Auf dem Heldenplatz begrüßte das Bundesheer seinen neuen Oberbefehlshaber mit militärischen Ehren und Flaggenparade, bevor ihm sein Heimatbundesland Tirol einen "landesüblichen Empfang" samt Schützengewehrsalven bereitete. Für die Bevölkerung wurden Schnaps und Gulasch aufgeboten.

Nachmittags machte sich dann die Bundesregierung auf den Weg in die Präsidentschaftskanzlei und bot dem neuen Staatsoberhaupt der Tradition entsprechend ihren Rücktritt an – ein Formalakt, denn der neue Präsident hat die Regierung wie üblich gebeten, ihre Arbeit fortzusetzen.

DER STANDARD berichtete live. (APA, red, 26.1.2017)