Hintermann Sensationssieger der Kombi von Wengen

Liveticker

ÖSV-Läufer Frederic Berthold als Dritter erstmals am Stockerl – Favoriten nach einsetzendem Schneefall chancenlos – Kleines Kristall an Pinturault, der nur 20. wurde


Einsetzender Schneefall hat das Ergebnis der Kombination in Wengen auf den Kopf gestellt. Den Sieg holte sich überraschend der Schweizer Niels Hintermann, der sämtliche Favoriten düpierte und seinen ersten Sieg im Ski-Weltcup schaffte. Der 21-jährige Züricher gewann 26 Hundertstel-Sekunden vor dem Franzosen Maxence Muzaton und 35 vor dem Österreicher Frederic Berthold gewann. Romed Baumann (+0,65) wurde Sechster.

Die kleine Kristallkugel geht an den Franzosen Alexis Pinturault (2,78), der als Vierter des Slaloms in der Endabrechnung nicht über den 20. Rang hinauskam. Alle Spezialisten, die mit höheren Nummern in die verkürzte Abfahrt gingen, hatten keine Chance. Der Kroate Ivica Kostelic belegte in seinem wahrscheinlich letzten Weltcuprennen den 22. Platz.