Live-Ticker: Belgien schlägt Ungarn mit späten Toren 4:0

Liveticker

Ungarn konnte gegen Belgien lange mithalten, musste aber dann doch eine deutliche Niederlage hinnehmen


Die als Geheimfavorit gehandelten Belgier dürfen weiter vom Titel träumen. Die Mannschaft von Trainer Marc Wilmots feierte im Achtelfinale am Sonntag in Toulouse vor 28.900 Zuschauern einen 4:0 (1:0)-Sieg gegen Ungarn, im Viertelfinale am Freitag wartet nun Wales.

Innenverteidiger Toby Alderweireld brachte die Belgier mit einem Kopfballtreffer (10.) in Führung, der soeben eingewechselte Michy Batshuayi (78.), Eden Hazard (80.) und Yannick Carrasco (91.) sorgten für den klaren Erfolg. Goalie Gabor Kiraly bewahrte die Ungarn vor der Pause mehrmals vor einem höheren Rückstand, lenkte etwa einen Freistoß von Kevin de Bruyne an die Latte (35.).

EM-Achtelfinale, Sonntag

Ungarn – Belgien 0:4 (0:1)
Toulouse, Stadium de Toulouse, 28.900 Zuschauer, SR Milorad Mazic (SRB)

Tore:
0:1 (10.) Alderweireld
0:2 (78.) Batshuayi
0:3 (80.) Hazard
0:4 (91.) Carrasco

Ungarn: Kiraly – Lang, Juhasz (79. Böde), Guzmics, Kadar – Nagy – Lovrencsics, Pinter (75. Nikolic), Gera (46. Elek), Dzsudzsak – Szalai

Belgien: Courtois – Meunier, Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen – Nainggolan, Witsel – Mertens (70. Carrasco), De Bruyne, Hazard (81. Fellaini) – R. Lukaku (76. Batshuayi)

Gelbe Karten: Kadar, Lang, Elek, Szalai bzw. Vermaelen, Batshuayi, Fellaini