Hypo-U-Ausschuss: Justizminister verteidigt Regierungskurs

Liveticker

Im parlamentarischen Untersuchungsausschuss wurde der amtierende Justizminister befragt


Wien – Beim parlamentarischen Hypo-Untersuchungsausschuss ist ein Ende in Sicht – zumindest bezogen auf Befragungen von Auskunftspersonen. Heute ist der amtierende Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) – auf Krücke – erschienen.

Brandstetter war früher Rechtsvertreter des Langzeit-Hypochefs Wolfgang Kulterer, der im Hypo-Zusammenhang mehrfach rechtskräftig verurteilt ist.

Interessenskonflikte, die ihm von Teilen der Opposition vorgeworfen werden, sieht er keine, wie er vor Journalisten versicherte. Was Brandstetter auch sagt: "Einen Fall Hypo gibt es nie wieder." Den Regierungskurs verteidigt er. (red, 2.6.2016)