Belgischer Staatsanwalt: Brüderpaar an beiden Anschlägen beteiligt

Livebericht

Khalid und Ibrahim El Bakraoui waren den Behörden bekannt – Staatstrauer in Belgien

  • Die Brüder Khalid und Ibrahim El Bakraoui wurden mittels Fingerabdrücken als Attentäter identifiziert. Das gab der belgische Staatsanwalt am Mittwoch bekannt. Khalid soll den Anschlag in der Metrostation Maelbeek durchgeführt haben, sein Bruder Ibrahim jenen am Flughafen.
  • Wer nun die auf den Bildern der Überwachungskamera gezeigten anderen Personen sind, bleibt unklar.
  • Es gab am Mittwoch eine Verhaftung in Anderlecht. Die Identität des Verhafteten ist noch noch nicht bekannt.
  • Dienstagfrüh kam es am Flughafen der belgischen Hauptstadt Brüssel und in der Metrostation Maelbeek im Zentrum der Stadt zu Explosionen. Insgesamt gibt es – nach derzeitigem Stand – 31 Tote und mehr als 200 Verletzte.
  • Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat sich zu den Anschlägen bekannt. Die Staatsanwaltschaft in Brüssel geht von einem Terroranschlag aus. Belgien hat drei Tage Staatstrauer angeordnet.

DER STANDARD hält Sie auch heute in Form eines Livetickers auf dem Laufenden. Aus Brüssel informiert Korrespondent Thomas Mayer, aus der Redaktion in Wien Michaela Kampl, Oona Kroisleitner, Florian Niederndorfer, Olivera Stajić und Sebastian Pumberger.