RZB-Chef im U-Ausschuss: Hypo-Pleite für Raiffeisen verkraftbar

Liveticker

Auch 2016 gehen die Befragungen weiter, nach RZB-Vorstand Rothensteiner ist die frühere Hypo-Staatskommissärin Schlögel am Wort


Am Dienstag startete der parlamentarische Hypo-Untersuchungsausschuss ins neue Jahr. Als erste Auskunftsperson war RZB-Vorstand Walter Rothensteiner am Wort. Eine Pleite der Hypo wäre für Raiffeisen verkraftbar, aber insgesamt eine Katastrophe gewesen, sagte Rothensteiner im Ausschuss.

Nach Rothensteiner wurde ein zweites Mal die frühere Hypo-Staatskommissärin Angelika Schlögel als Auskunftsperson befragt. Sie war von 2007 bis 2012 "Aufpasserin" in der Hypo, sah diese Funktion in ihrer ersten Befragung allerdings als überbewertet an.

derStandard.at berichtete live aus dem Parlament. (red, 12.1.2015)