Barcelona ließ Juventus wenig Chancen

Liveticker

Katalanen schafften damit als erster Club zum zweiten Mal das Triple aus Meisterschaft, Cup und Champions League


Der FC Barcelona hat am Samstagabend im Fußball-Champions-League-Finale in Berlin einen verdienten 3:1-(1:0)-Sieg gegen Juventus Turin gefeiert. Ivan Rakitic (4.), Luis Suarez (68.) und Neymar (97.) erzielten vor 70.500 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion die Tore für die Katalanen. Für Italiens Double-Gewinner traf Alvaro Morata zum zwischenzeitlichen Ausgleich (55.).

Damit gewann Barcelona als erster Club zum zweiten Mal nach 2009 das Triple aus Meistertitel, Cup-Sieg und Champions-League-Triumph.

Finale der Fußball-Champions-League:

Juventus Turin - FC Barcelona 1:3 (0:1). Berlin, Olympiastadion, 70.500 (ausverkauft), SR Cakir/TUR.

Tore: 0:1 ( 4.) Rakitic, 1:1 (55.) Morata, 1:2 (68.) Suarez, 1:3 (97.) Neymar

Juventus: Buffon - Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Evra (89. Coman) - Marchisio, Pirlo, Vidal (79. Pereyra), Pogba - Tevez, Morata (85. Llorente)

Barcelona: Ter Stegen - Alves, Pique, Mascherano, Alba - Rakitic (91. Mathieu), Busquets, Iniesta (78. Xavi) - Messi, Suarez (96. Pedro), Neymar

Gelbe Karten: Vidal, Pogba bzw. Suarez