Regierung verkündet nächtliche Einigung

Liveticker

Die finale Verhandlungsrunde zog sich bis nach Mitternacht


Die Regierung hat sich in der Nacht auf Freitag erwartungsgemäß auf die Steuerreform geeinigt. Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) bezifferte das Entlastungsvolumen nach der dreistündigen Verhandlungsrunde mit fünf Milliarden Euro. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) sprach von der "größten Steuerreform der Zweiten Republik".

Details nannte die Regierung nicht und verwies auf eine Freitagabend angesetzte Pressekonferenz. Zuvor wolle man die Ergebnisse noch in den Parteigremien besprechen, kündigten die Koalitionsspitzen an, die gegen 0.30 Uhr mit ihren Verhandlerteams vor die im Kanzleramt wartenden Medien getreten waren. Fragen wurden nicht beantwortet. (red, APA, 12.3.2015)

Steuerreform: Spitzensteuersatz steigt ab einer Million auf 55 Prozent, KESt auf 27,5 Prozent

Reaktionen: Opposition kritisch, Seniorenvertreter optimistisch

Politstrategen zur Steuerreform: Entgegenzittern statt entgegenfiebern