PSG besser als Mourinho, Seven Bayern Army

Liveticker

Paris schockt Chelsea in der Verlängerung. Bayern drücken Donezk gleich sieben Treffer rein und steigen souverän auf


Bayern München steht im Viertelfinale der Champions League. Die Münchner ließen gegen Schachtar Donezk keine Zweifel aufkommen und schossen die Gäste mit 7:0 aus der Allianz-Arena. Begünstigt wurde der Bayern-Express von einem frühen Elfmeter und einer roten Karte für Kucher. Für die Bayern trafen Müller (3., 52.), Boateng (33.), Ribery (50.), Badstuber (62.), Lewandowski (74.) und Götze (87.). David Alaba spielte bei den Münchnern durch.

In London war die Partie zwischen Chelsea und PSG an Dramatik nicht zu überbieten. Zlatan Ibrahimovic sah schon in der 32. Minute nach einem Foul die rote Karte. Danach taten sich beide Teams schwer, ehe Gary Cahill die Londoner auf die Siegerstraße brachte (81.). Ex-Chelsea-Verteidiger David Luiz erzielte aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich und rettete Paris in die Verlängerung. Dort sahen die Gastgeber wieder wie die Sieger aus, als Eden Hazard einen Elfer zum 2:1 verwandelte. Thiago Silva aber, der zuvor den Elfmeter mit einem Handspiel verursacht hatte, köpfelte die Gäste im Finish noch ins Viertelfinale.