Griechenland-Einigung steht

Liveticker

Hilfsprogramm wird um vier Monate verlängert – Schelling: Griechenland muss bis Montagabend eine Liste von nachhaltigen Vorschlägen vorlegen


Athen/Brüssel – Griechenland und die Europartner haben einen Durchbruch im Schuldenstreit erreicht. Sie verständigten sich auf eine Verlängerung des aktuellen Hilfsprogramms um vier Monate, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem nach einem Treffen der Eurofinanzminister am Freitag in Brüssel.

Die Eurogruppe habe zudem entschieden, dass milliardenschwere EFSF-Anleihen zur Rekapitalisierung griechischer Banken während der Zeit der Verlängerung weiter zur Verfügung stehen sollen. Die vier Monate sollten genutzt werden, um über das weitere Verfahren mit Griechenland zu verhandeln.

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hat zur Einigung mit Griechenland über eine Verlängerung des Hilfsprogramms Freitagabend in Brüssel erklärt, dass Athen bis Montagabend eine Liste von nachhaltigen Vorschlägen noch vorlegen müsse. Diese würden geprüft, und am Dienstag sollte die Eurogruppe in einer Telefonkonferenz grünes Licht geben. (Reuters, derStandard.at, 20.2.2015)