Vorentscheid: Wer singt für Österreich beim Song Contest?

Liveticker

Conchita Wurst brachte die Trophäe und damit den Song Contest nach Wien, nun entscheidet Österreich, wer 2015 in den Ring steigt


Wien - Am Freitag ging die erste Entscheidungs-Show über die Bühne, in der entschieden wurden, wer für Österreich am Eurovision Song Contest 2015 in Wien teilnehmen wird. Zwei Stunden lang sangen 16 Acts sich durch den Abend, sechs sind eine Runde weiter.

Auch die Entscheidung der Fachjury setzte auf möglichst breite Stilistik: Celina Ann präsentierte Soul mit großer Stimme, die drei Burschen der Folkshilfe Austrofolk, Zoe modernisierten Chansonpop und die Spaßfraktion Johann Sebastian Bass spielte letztlich durchaus ambitionierten Elektrosound. Solider Sängerrock der Makemakes und melancholische Indieklänge von Dawa runden die Auswahl ab.

Allen sechs Finalisten werden sich nun die vier Coaches Anna F., Nazar und das Duo The BossHoss annehmen. Sie erwartet nun ein "Song-Contest-Bootcamp", wie es Moderatorin Mirjam Weichselbraun am Ende der knapp zweistündigen Sendung ausdrückte.

In der zweiten Show am 27. Februar sollen die sechs Künstler dann ihre Coaches mit einem Coversong und jeweils einem "Überraschungsauftritt" beeindrucken, bevor sie danach gemeinsam mit internationalen Songwritern und Produzenten zwei potenzielle ESC-Titel erarbeiten. derStandard.at freut sich schon jetzt auf den Liveticker kommende Woche. (APA/red, derStandard.at, 20.2.2015)