Nachlese: Alles Walzer in der Wiener Staatsoper

Liveticker

derStandard.at berichtete live vom Ball der Bälle


Das Opernball-Bingo 2015 finden Sie hier zum Ausdrucken.

Wien - "Der Herr voraus, der Herr voraus, die Damen hinterdrein": Am Donnerstagabend war es wieder so weit: In der Wiener Staatsoper fand der Opernball statt. Staatsoperndirektor Dominique Meyer wollte in diesem Jahr Künstler statt Skandale. "Der Opernball ist und soll ein Treffpunkt der Kulturschaffenden sein", sagte er.

Trotzdem durften neben vielen internationalen Intendanten auch wieder Stars und Sternchen auftreten. Richard Lugner lud das italienische Model Elisabetta Canalis ein. Sie ist die Ex-Freundin des US-Schauspielers George Clooney. Im 1. Rang gastierten heuer die Zwillingsbrüder und Eventveranstalter Arnold und Oskar Wess, besser bekannt als "Botox Boys", gemeinsam mit dem Schauspieler Helmut Berger und Christina Lugner.

Auch die Innenpolitik war vertreten. Wie immer war Bundespräsident Heinz Fischer zu Gast. Auch Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) waren dabei. Kanzler Werner Faymann (SPÖ) war verhindert.

derStandard.at warf sich für Sie ins Getümmel und setzte sich vor den Fernseher. (red, derStandard.at, 12.2.2015)