5:1 - Salzburg stellt neuen Torrekord auf

Liveticker

Trotz feststehenden Gruppensiegs erfüllt Salzburg seine Aufgabe mit Bravour. Mit 21 Toren in der Gruppenphase wurde ein neuer Europa-League-Rekord aufgestellt


Red Bull Salzburg hat die Gruppenphase der Europa League am Donnerstag mit einer Rekordgala beendet. Österreichs Double-Gewinner besiegte Astra Giurgiu nach eindrucksvoller Leistung 5:1 (2:0). Damit haben die Bullen die Gruppe D mit 16 Punkten als klare Nummer eins beendet und zudem einen neuen Torrekord in der Europa League aufgestellt.

Die Salzburger trafen in den sechs Partien gegen Celtic Glasgow, Dinamo Zagreb und Giurgiu 21 Mal ins Tor. Bis dato hatten Zenit St. Petersburg, ZSKA Moskau (jeweils 2010) und RSC Anderlecht (2011) mit jeweils 18 Toren die Bestmarke gehalten. Die Tore für die Salzburger, die zudem gut ein Dutzend Riesenchancen vergaben, erzielten Marcel Sabitzer (9.), Kevin Kampl (34., 92.) und Alan (46., 70.). Das Ehrentor der Gäste markierte George Florescu (51.).