Salzburg unterliegt Malmö 0:3 und verpasst Gruppenphase

Liveticker

Schon wieder nicht: Beim Rückspiel im Champions-League-Playoff musste Östereichs Meister in Schweden klein beigeben


Salzburg ist am Mittwoch auch im siebenten Anlauf seit dem Red-Bull-Einstieg im Jahr 2005 am Einzug in die Champions League gescheitert. Die Salzburger mussten sich Schwedens Meister Malmö FF nach einem 2:1-Sieg im Hinspiel auswärts mit 0:3 geschlagen geben.

Malmö FF - FC Salzburg 3:0 (2:0)
Swedbank-Stadion, SR Skomina (SLO)

Malmö: Olsen - Tinnerholm, E. Johansson, Halsti, Helander, Konate - M. Eriksson (73. Kroon), E. Adu, Forsberg - Thelin (73. Mehmeti), Rosenberg

Es fehlten: Ricardinho (Innenbandverletzung im Knie), Molins (Kreuzbandriss), Thern (Wadenbeinbruch), Blomqvist (fehlende Spielpraxis nach Kreuzbandriss)

Salzburg: Gulacsi - Schwegler, Ilsanker, Ramalho, Hinteregger - Bruno (66. Sabitzer), Ch. Leitgeb (78. Lazaro), Keita (46. Ankersen), Kampl - Soriano, Alan

Es fehlten: Mane (nicht im Kader), Ulmer (Bänderrisse in der Schulter), Schiemer (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Rodnei (Leistenprobleme), Vorsah (Knieverletzung), V. Berisha (Kreuzbandriss), Sörensen (Sprunggelenksverletzung), Carleta-Car (in der Champions League nicht spielberechtigt)

Hinspiel 1:2, Malmö steht in der Gruppenphase der Champions League (Auslosung am Donnerstag, 18 Uhr in Monaco), Salzburg in der Gruppenphase der Europa League (Auslosung am Freitag, 13 Uhr in Monaco)