Rapid verpasst gegen Helsinki die Europa League

Liveticker

Wiener versemmeln auch das Rückspiel und müssen sich nach einem 3:3 gegen den finnischen Underdog aus der Europa League verabschieden


Fußball-Österreich ist in der Europa-League-Gruppenphase nur noch durch den im Champions-League-Playoff gescheiterten Meister Red Bull Salzburg vertreten. Denn Vizemeister SK Rapid Wien erreichte am Donnerstagabend im Heimspiel gegen HJK Helsinki nur ein 3:3 (2:1) und schied nach dem 1:2 im Auswärtsmatch mit einem Gesamtscore von 4:5 aus.

Dabei führten die Hütteldorfer vor 21.100 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion durch einen Doppelpack von Louis Schaub (10., 13.) früh mit 2:0. Doch Gegentore von Macoumba Kandji (15.), Robin Lod (77./Freistoß) und Demba Savage (88./Foulelfer) brachten die Wende zugunsten der Finnen. Dominik Wydra gelang erst in der Nachspielzeit der Ausgleich (93.).

Europa League, Playoff-Rückspiel, Donnerstag

SK Rapid Wien - HJK Helsinki 3:3 (2:1)
Ernst-Happel-Stadion, SR Lannoy (FRA)

Rapid: Novota - Pavelic, Sonnleitner, M. Hofmann, Schrammel - Schwab, Behrendt (46.Wydra) - Schaub, S. Hofmann (73. Petsos), F. Kainz (79. Starkl) - Beric

HJK: Doblas - Sorsa, Moren, Heikkinen, Lampi - Tainio, Schüller (68. Zeneli) - Alho (94. Heikkilä), Lod, Savage - Kandji (88. Perovuo)