Gericht verurteilt "Puber": Zehn Monate bedingt, vier Monate unbedingt

Liveticker

Sprayer wurde wegen schwerer Sachbeschädigung schuldig gesprochen


Wien - Nach zwei Verhandlungstagen ist im Fall "Puber" am Donnerstagabend ein Urteil gefällt worden. Ein 30-jähriger Schweizer, der seit einem halben Jahr in U-Haft sitzt, wurde wegen schwerer Sachbeschädigung zu 14 Monaten teilbedingter Haft, davon vier Monate unbedingt, verurteilt. Renato S., der seit März in U-Haft sitzt, wurde noch am Donnerstag enthaftet. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Zur Gerichtsreportage

Der erste Prozesstag in der Nachlese: