Schweiz biegt Ecuador in Nachspielzeit: 2:1

Liveticker

Eidgenossen drehen Partie nach Rückstand - Entscheidung zu Gunsten der Schweizer in den letzten Sekunden


Das erste Tor ist bei der WM in Brasilien alles andere als ein Garant für zumindest einen Punkt. Mit der Schweiz verwandelte am Sonntag im neunten Spiel bereits zum fünften Mal eine Mannschaft einen 0:1-Rückstand in einen Sieg. Die Eidgenossen gewannen im Estadio Nacional von Brasilia das Auftaktspiel der Gruppe E gegen Ecuador mit 2:1 (0:1).

Enner Valencia brachte die Südamerikaner nach einem Freistoß per Kopf in Führung (22.), der in der Pause eingewechselte Admir Mehmedi glich in der 48. Minute ebenfalls per Kopf nach einem Eckball aus. In der 93. Minute erzielte der ebenfalls eingewechselte Haris Seferovic nach einem Konter den Siegestreffer der Schweizer.

Davor wurde ein Treffer der Eidgenossen durch Josip Drmic fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt (70.).

Aufstellungen:

Schweiz: Benaglio - Lichtsteiner, Djourou, von Bergen, Rodriguez - Behrami, Inler - Shaqiri, Xhaka, Stocker (46. Mehmedi) - Drmic (75. Seferovic)

Ecuador: Dominguez - Paredes, Guagua, Erazo, W. Ayovi - A. Valencia, Gruezo, Noboa, Montero (77. Rojas) - Caicedo (70. Arroyo), E. Valencia