Europaweite TV-Debatte mit Spitzenkandidaten

Liveticker

Kandidaten in sozialpolitischen Fragen überraschend einig - Wirtschaftspolitik stark umkämpft


Knapp eine Woche vor der EU-Wahl, die von 22. bis 25. Mai in allen Mitgliedstaaten abgehalten wird, trafen in Brüssel im EU-Parlament zum ersten Mal alle fünf europaweiten Spitzenkandidaten zu einer TV-Diskussionsrunde zusammen. Neben Jean-Claude Juncker, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), und Martin Schulz, Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE), den aussichtsreichsten Anwärten auf die Kommissionspräsidentschaft, beteiligten sich am Donnerstagabend auch Guy Verhofstadt, Spitzenkandidat der Europäischen Liberalen (ALDE), Alexis Tsipras von der Europäischen Linken und Ska Keller, grüne Spitzenkandidatin, an der TV-Debatte. Moderiert wurde die Elefantenrunde von der italienischen Journalistin Monika Maggioni. derStandard.at streamte und kommentierte die Diskussion. (red, derStandard.at, 15.5.2014)