Parlament setzt Präsident Janukowitsch ab

Liveticker

Julia Timoschenko freigelassen - Parlamentspräsident Olexander Turtschinow übernimmt die Macht - Neuer Verteidigungsminister eingesetzt


Das ukrainische Parlament hat Präsident Viktor Janukowitsch des Amts enthoben. Parlamentspräsident Olexander Turtschinow wurde zum Übergangspräsidenten ernannt. Zugleich setzten die Abgeordneten am Samstag Neuwahlen am 25. Mai an. Das Parlament beschloss die sofortige Freilassung der inhaftierten Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko, kurze Zeit später wurde ihre Haftentlassung berichtet. Am Abend hielt sie eine Ansprache vor tausenden Demonstranten auf dem Maidan-Platz.

322 der 331 der anwesenden Abgeordneten stimmten am Samstag für eine entsprechende Resolution zur Freilassung Timoschenkos. Zuvor hatte Wiktor Janokuwitsch in einer Fernsehansprache erklärt, dass er nicht zurücktreten werde und rechtmäßig gewählter Präsident sei. (APA, 22.2.2014)

 

Hintergrund-Paket zu den Ereignissen in Kiew:


Für derStandard.at tickern Katrin Burgstaller, Michael Vosatka und Teresa Eder aus der Redaktion in Wien.

Korrespondentin Nina Jeglinski liefert Eindrücke aus Kiew.