Florian Kraushofer zum ÖH-Vorsitzenden gewählt

Liveticker

Fachschaftslisten-Spitzenkandidat wird HochschülerInnenschaft leiten - Julia Freidl vom VSStÖ erste Stellvertreterin, Bernhard Lahner (FEST) wird zweiter Stellvertreter, Viktoria Spielmann (GRAS) Generalsekretärin


Florian Kraushofer von den parteiunabhängigen Fachschaftslisten (FLÖ) ist bei der konstituierenden Sitzung der ÖH-Bundesvertretung am Freitag zum Vorsitzenden gewählt worden. Seine erste Stellvertreterin ist Julia Freidl vom Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ), zweiter Stellvertreter wird Bernhard Lahner von der ebenfalls parteiunabhängigen Fraktion Engagierter Studierender (FEST). Viktoria Spielmann von den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) wird Generalsekretärin, sie wird den Vorsitz nach einem Jahr von Kraushofer übernehmen.

Kraushofer will das Hauptaugenmerk der neuen Exekutive im Sommer auf den Nationalratswahlkampf legen. "Wir wollen der kommenden Regierung unsere Konzepte mit auf den Weg geben", sagte Kraushofer bei einer Pressekonferenz nach der Wahl. Im Wahlkampf müssten die der ÖH wichtigen Themen aufs Tapet kommen. In Sachen ÖH-Wahl hofft er auf eine baldige Einigung auf eine Rückkehr zum alten Wahlrecht: "Ich hoffe sehr, dass unsere Nachfolger wieder direkt gewählt werden."

In der Bundesvertretung verfügen die FLÖ über 17 Mandate, die FEST über 14, VSStÖ und GRAS über je zwölf Mandate. 24 Sitze entfallen auf die VP-nahe AktionsGemeinschaft (AG), drei auf die Jungen Liberalen (JuLis), je eines auf die beiden Kommunistischen StudentInnenverbände (KSV, KSV-LiLi), die Uni-Piraten und den Ring Freiheitlicher Studenten (RFS). 14 Sitze halten unabhängige Mandatare. (red, derStandard.at/APA, 28.6.2013)