Die Erlösung kam in Minute 92

Liveticker

Bayern-Legionär sichert mit einem Treffer in der Nachspielzeit das 2:2-Remis in Irland. ÖFB-Team sah trotz 1:0-Führung lange wie der Verlierer aus


Dublin - Österreichs Fußball-Nationalteam hat am Dienstag im WM-Qualifikationsmatch der Gruppe C in Irland durch einen Treffer von David Alaba in der Nachspielzeit (92.) noch ein 2:2 (1:2) erreicht. Nach dem Führungstreffer durch Martin Harnik (11.) stellten die Iren vor 36.100 Zuschauern in Dublin durch einen Doppelpack von Jon Walters noch vor der Pause auf 2:1 (25./Foul-Elfmeter, 45.+1). Im Finish drückte das ÖFB-Team dann auf den Ausgleich, der durch einen Weitschuss von Alaba glückte.

Nach starkem ÖFB-Beginn hatte die Verletzung des bis dahin herausragenden Zlatko Junuzovic nach rund 20 Minuten die Wende zugunsten der Iren im Match gebracht. Trotz des Remis in Irland stehen die Österreicher im nächsten Heimmatch am 7. Juni gegen Schweden unter Erfolgszwang. (APA)