Vonn schwer verletzt, Maze siegt, Fenninger out

Liveticker

Lindsey Vonn zog sich komplexe Knieverletzungen zu - Keine Medaille für Österreich: Fischbacher als beste ÖSV-Dame Neunte, Fenninger ausgeschieden - Gold an Tina Maze vor Lara Gut und Julia Mancuso


Tina Maze hat sich am Dienstag die erste Goldmedaille der alpinen Ski-WM in Schladming gesichert. Die 29-jährige Slowenin triumphierte in einem chaotischen Super-G vor der Schweizerin Lara Gut und der US-Amerikanerin Julia Mancuso. Für Maze ist es der zweite Weltmeistertitel nach Garmisch 2011 im Riesentorlauf. Topfavoritin Lindsey Vonn stürzte schwer und zog sich nach einer ersten Diagnose im Diakonissen-Krankenhaus Schladming eine komplexe Knieverletzung zu.

Die ÖSV-Damen gingen leer aus. Olympiasiegerin Andrea Fischbacher war die Beste, schaffte es mit 1,01 Sekunden Rückstand aber nicht unter die ersten acht. Mitfavoritin Anna Fenninger ließ wie mehrere andere Läuferinnen ein Tor aus. Das Rennen war wegen anhaltenden Nebels mit dreieinhalb Stunden Verspätung gestartet worden. Am Mittwoch (11.00 Uhr) steht als zweites WM-Rennen der Super-G der Herren auf dem Programm.