Filmarchiv Austria präsentiert neue Programmzeitschrift

28. Juni 2002, 13:19
posten

"filmarchiv" als Medium für die Präsentation und Reflexion von Filmgeschichte bis zur Gegenwart

Wien- Das Filmarchiv Austria will eine eigene Programmzeitschrift herausgeben. Die erste Ausgabe von "filmarchiv" erscheint zum Filmarchiv-Sommerkinofestival "Sonnenaufgang" (12.7. bis 29.9.), das heuer dem österreichischen Gegenwartskino gewidmet ist. Die Zeitschrift versteht sich als Medium für die Präsentation und Reflexion von Filmgeschichte bis zur Gegenwart und will Filmprogramme mit Essays und wissenschaftlichen Beiträgen verknüpfen, heißt es in einer Aussendung des Filmarchivs.

Zusätzlich soll "filmarchiv" laufend über die zahlreichen Projekte des Filmarchivs berichten und die "unsichtbare Arbeit" des Hauses, die Aufarbeitung und Restaurierung der vielschichtigen Sammlung, vorstellen. Die ab Oktober regelmäßig erscheinende Zeitschrift wird an alle Filmarchiv-Mitglieder sowie an die Medien versandt und kann darüber hinaus auch gesondert abonniert werden. (APA)

"filmarchiv" soll alle ein bis zwei Monate erscheinen und kostet pro Heft 2,50 Euro

Filmarchiv-Webseite
Share if you care.