Ein Leben außerhalb des Büros

26. Juni 2002, 11:12
posten

Arbeit ist im Idealfall Selbstverwirklichung, aber nicht alles

Wer Beruf und Privatleben besser vereinbaren will, sollte seine privaten Ziele mit der gleichen Konsequenz verfolgen wie seine beruflichen.

Vor allem ist eins notwendig: der Anwesenheitsfalle im Büro zu entgehen. Forscher haben herausgefunden, dass die Anwesenheitszeit als wichtiger Karrierefaktor gesehen wird. Nur wer dauernd da ist, darf mit Aufstiegschancen rechnen. In Unternehmen, deren Führungskräfte nicht die Anwesenheit, sondern die Leistung zum Maßstab beruflichen Erfolges machen, kann sich auch Raum für das private Leben entfalten.

Die Symptome für Probleme mit dem individuellen Gleichgewicht sind bekannt:

  • Man kommt spät aus dem Büro, gönnt sich noch eine Tiefkühlpizza und dämmert beim Fernsehen weg. Und dafür arbeitet man hart?
  • Das Bürogeschehen beschäftigt einen beim Einschlafen, beim Aufstehen und dazwischen.
  • Die eigenen Kinder sieht man morgens, wenn sie noch schlafen, und abends, wenn sie schon schlafen. Und dazwischen ein paar Stunden am Wochenende.
  • Der Stress wird zum Normalfall – man erwartet nichts anderes mehr.

Wer seine individuelle Balance wieder ins Lot bringen will – und damit auch seine persönliche Leistungskraft –, der muss vor allem eins sein: diszipliniert und konsequent.

Work-Life-Checkliste

  • Arbeit ist im Idealfall Selbstverwirklichung, aber nicht alles. Es gibt ein Leben außerhalb des Büros.
  • Lebensgenuss kann man nicht immer auf später verschieben – arbeiten Sie hier und jetzt, genießen Sie hier und jetzt.
  • Unterlagen aus dem Büro bleiben dort, wenn Sie heimgehen. Gleiches gilt für den Laptop.
  • Verschieben Sie Ihren Urlaub nicht nach hinten, sonst ist plötzlich das Jahr vorbei.
  • Lassen Sie sich von Ihren Mitarbeitern nur dann „stören“, wenn es wirklich notwendig ist.
  • Konzentrieren Sie sich bei Ihrer Arbeit auf das Wesentliche – sorgen Sie dafür, dass die Details von anderen erledigt werden.
  • Formulieren Sie nicht nur Ihre beruflichen, sondern auch Ihre privaten Ziele.
  • Nützen Sie Zeitmanagement- Seminare, und nehmen sie deren Tipps ernst. Sie können dadurch oft eine Zeitersparnis von einem Fünftel Ihrer Arbeitszeit lukrieren.
  • Artikelbild
    foto: fotodisc
Share if you care.