Semperit AG Holding: Erste Bank empfiehlt kauf

24. Juni 2002, 11:57
posten

Weniger Cash-Flow gesehen - Derzeit günstiger Einstieg

Wien - Eine Verringerung des freien Cash-Flows, also der sofort verfügbaren liquiden Mittel, bei der börsenotierten Semperit AG Holding erwartet die Erste Bank. Durch die steigende Bedeutung des Absatzmarktes USA werde es zu einem Auseinanderklaffen des Entstehungs- und Absatzmarktes kommen. Das werde sich in einem Anstieg der Zahlungsziele niederschlagen, was höhere Forderungen zur Folge habe, lautet die Begründung. Zum anderen führe der Anstieg der Produktionsstätten zu einer Erhöhung der Lagerbildung (Vorräte etc.) mit demselben Effekt, so die Erste Bank in einer aktuellen Unternehmensanalyse.

Trotzdem sehen die Analysten der Erste Bank für die Aktie der Semperit AG Holding derzeit einen günstigen Einstiegszeitpunkt und empfehlen sie weiterhin zum Kauf. Ein weiteres Rekordjahr sei in Aussicht, selbst zweistellige Umsatzzuwächse seien heuer möglich, so das Institut. Die Umsatzprognose für den Spezialisten für kautschuk-basierte technische Produkte und medizinische Handschuhe für 2002 wird auf 447,56 Mill. Euro (Umsatz 2001: 409 Mill. Euro ) angehoben, die Gewinnschätzung 2002 jedoch auf Grund einer erwartet höheren Steuerquote unverändert bei 1,15 (2001: 1,08) Euro je Aktie belassen.

Die Bewertung der Aktie im Sektorvergleich sei nach wie vor attraktiv, die Liquidität zuletzt beträchtlich gestiegen. Erste Bank-Analyst Amir-Ali Ameri hält die Aktie nach dem Dividenden Ex-Tag für eine äußerst günstige Einstiegsmöglichkeit.

Ein Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Rainer Zellner sei "äußerst interessant und aufschlussreich" gewesen und stimme die Erste Bank bezüglich des Jahresausblicks optimistisch, heißt es. "Sollte der Euro gegenüber dem Dollar nicht weiter an Terrain gewinnen, halten wir zweistellige Umsatzzuwächse für durchaus möglich", so Ameri. Während die Gewinnerwartung für 2002 unverändert bleibt, werden die Schätzungen für 2003 von 1,24 auf 1,29 Euro erhöht, für 2004 erstmalig 1,40 Euro bekannt gegeben.(APA)

Link

Semperit

Share if you care.