Internationales Kurzfilm-Festival Hamburg eröffnet

8. Juni 2002, 15:46
posten

Mit minimalem Budget werden eine große Bandbreite aus allen erdenklichen Experimentierfeldern geboten

Hamburg - Mit einem bunten Filmprogramm hat am Samstag das 18. Hamburger Kurzfilm-Festival begonnen. Bis zum 15. Juni steht neben dem internationalen Wettbewerbsprogramm auch der NoBudget- Wettbewerb auf dem Programm. Die mit minimalem Budget realisierten Filme bieten eine große Bandbreite aus allen erdenklichen Experimentierfeldern. Trotz des vielschichtigen internationalen Angebots gilt das besondere Interesse der Reihe "Made in Germany". Deutsche Kurzfilme sind in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit dem Oscar gewürdigt worden.

Im Länderschwerpunkt BeNeLux gibt es Kurzfilme aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Zukunft und Gegenwart des digitalen Filmemachens verbindet das "bitfilmFestival". Schwerpunktthema ist die Game-Engine. Die zur Programmierung von Computerspielen entwickelten Software dient kreativen Netz-Nutzern inzwischen zur Herstellung eigener Kurzfilme.

Die "KurzFilmAgentur", seit 1992 Veranstalterin des Festivals, feiert ihr zehnjähriges Bestehen in einem Jubiläumsprogramm mit Filmen aus dem eigenen Verleih-Angebot. (APA/dpa)

Share if you care.