Drogenanklage gegen Dionne Warwick fallen gelassen

6. Juni 2002, 08:11
posten

Staatsanwaltschaft verdonnert 61-Jährige Sängerin zu einem Drogenprogramm

Miami - Die Drogenanklage gegen die amerikanische Sängerin Dionne Warwick ist fallen gelassen worden. Der zwischen Verteidigung und Staatsanwaltschaft erzielten Absprache zufolge muss sich die 61-Jährige einem Programm gegen Drogensucht unterziehen, 250 Dollar (265 Euro) an eine karitative Organisation zahlen und Jugendliche öffentlich vor Drogen warnen.

Warwick war vor knapp vier Wochen unter dem Verdacht des illegalen Drogenbesitzes am Flughafen von Miami festgenommen worden. Beamte der Gepäckkontrolle hatten in Warwicks Lippenstiftbehälter elf Zigaretten gefunden, die vermutlich Marihuana enthielten. Die Sängerin wurde schließlich beschuldigt, knapp fünf Gramm der Droge zu besitzen.

Warwick, eine Cousine der Popsängerin Whitney Houston, hatte in den 60er Jahren große Erfolge mit Titeln wie "Walk on By" oder "I Say A Little Prayer". Ein Comeback hatte sie mit dem Bee-Gees-Song "Heartbreaker". (APA)

Share if you care.