Scharfe Töne bei Asiengipfel

5. Juni 2002, 09:49
posten

Indien und Pakistan machen sich gegenseitig für Spannungen verantwortlich

Almaty - Auch am zweiten Tag des Asiengipfels im kasachischen Almaty haben der indische Premierminister Atal Behari Vajpayee und der pakistanische Militärmachthaber Pervez Musharraf jeden direkten Kontakt vermieden. Obwohl am Dienstag zeitweise nur wenige Meter voneinander entfernt, würdigten sich die Staatschefs der beiden verfeindeten Nationen nicht eines einzigen Blickes.

Das kasachische Staatsfernsehen "Khabar" zeigte Bilder, auf denen Vajpayee stets wortlos einige Meter hinter Musharraf einherschritt. Auch beim rituellen Händeschütteln der angereisten Staatschefs und bei der Aufstellung zum abschließenden Gruppenfoto achteten die beiden Politiker peinlich genau auf ihren Sicherheitsabstand. (APA)

Share if you care.