15 Verkehrstote vergangene Woche

3. Juni 2002, 13:29
posten

30 Tote weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres

Wien - 15 Menschen ließen in der vergangenen Woche ihr Leben im Straßenverkehr. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 26 Menschen ums Leben gekommen, berichtete das Innenministerium am Montag. Am Fronleichnams-Wochenende starben sechs Personen. Im Jahr 2001 waren es 19 gewesen.

Vor allem PKWs

Zehn Pkw-Insassen (davon sechs Lenker), vier Motorrad- und ein Radfahrer starben. Nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit wurde in fünf Fällen als mutmaßliche Hauptunfallursache angegeben. Je drei Mal wurden Vorrangverletzung und Überholen eruiert. Unachtsamkeit war für zwei der tödlichen Unfälle verantwortlich. Ein einem Fall konnte die Ursache nicht ermittelt werden.

Insgesamt 315 Verkehrstote in diesem Jahr

Bei vier der 14 Unglücke handelte es sich um Alleinunfälle, hieß es. Drei der getöteten Fahrzeuginsassen waren nicht angegurtet. Bei einem Verkehrsunfall war Alkoholisierung Mitursache.

Bis zum 2. Juni starben auf Österreichs Straßen vorläufig 315 Verkehrstote, hieß es. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 345 Menschen tödlich verunglückt. (APA)

Share if you care.