Erneut Feuergefechte an Waffenstillstandslinie

1. Juni 2002, 08:30
posten

US-Vizeverteidigungsminister Wolfowitz warnt unterdessen vor den "katastrophalen Konsequenzen" eines Krieges

Jammu - Indische und pakistanische Truppen haben sich am Samstag erneut Feuergefechte an der Waffenstillstandslinie in der von beiden Staaten beanspruchen Region Kaschmir geliefert. Heftiges Granatenfeuer wurde vom Abschnitt Kerni des Gebietes Poonch gemeldet, sagte ein Vertreter des indischen Verteidigungsministeriums. In anderen Teilen der Grenzlinie gab es sporadische Gefechte mit Mörsergranaten und Maschinengewehren. Berichte über Opfer lagen keine vor. US-Vizeverteidigungsminister Paul Wolfowitz hat unterdessen vor den "katastrofalen Konsequenzen" eines Krieges zwischen den beiden Nuklearmächten gewarnt.

Wolfowitz meinte bei einer asiatischen Sicherheitskonferenz in Singapur am Samstag, Krieg sei keine Lösung für das Problem. Wolfowitz war zuvor mit dem indischen Verteidigungsminister George Fernandes zusammengetroffen. An der zweitägigen Konferenz nahmen mehr als 150 Verteidigungsminister und hohe Beamte teil. (APA)

Share if you care.