Gary Glitter droht Ausweisung aus Kambodscha

2. Mai 2002, 20:02
posten

Besitz pornografischer Kinderbilder werden Popstar zum Verhängnis

Phnom Penh - Der wegen Besitzes pornografischer Kinderfotos verurteilte ehemalige britische Popstar Gary Glitter muss mit der Ausweisung aus Kambodscha rechnen. "Wir wollen üblen Ausländern nicht erlauben, in Kambodscha zu leben", sagte der Chef der Ausländerpolizei von Phnom Penh am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Man werde Glitter umgehend ausweisen, sobald Interpol alle Unterlagen über den 57-Jährigen gesammelt habe. Den Angaben zufolge hat Glitter sich in dem Land aber keines Verbrechens schuldig gemacht.

Morddrohungen während zwei Monate Haft in London

Der ehemalige Popstar, der in den siebziger Jahren mit Hits wie "I'm the Leader of the Gang" oder "I Love You Love Me" bekannt wurde, war 1999 in Großbritannien zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Er hatte sich pornografische Kinderbilder aus dem Internet heruntergeladen. Glitter war aber wegen zahlreicher Morddrohungen im Gefängnis im Jänner 2000 bereits nach zwei Monaten Haft entlassen worden und verließ danach Großbritannien.

Glitter lebt seit ein paar Monaten ohne Aufenthaltsgenehmigung in Phnom Penh, wo ihn in der vergangenen Woche britische Reporter ausfindig gemacht hatten. Die kambodschanische Polizei hatte daraufhin seinen Reisepass eingezogen. Am Donnerstag durfte Glitter das Dokument aber wieder abholen. (APA/Reuters)

Share if you care.