Deutsche Telekom will Tochter DeTe Immobilien verkaufen

22. März 2002, 13:48
posten

Verhandlungen mit Vorbehalten bestätigt

Die Deutsche Telekom AG will ihre defizitäre Immobilien-Tochter DeTe Immobilien in Münster verkaufen. Die Telekom stehe mit Interessenten in Verhandlungen, sagte ein Sprecher am Freitag. Einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (Freitag), wonach eine Einigung mit der Immobiliengesellschaft TCS (London) unmittelbar bevor steht, dementierte Firmensprecher Ulrich Lissek aber energisch. "Das ist Unfug", sagte er wörtlich.

Übernahme

Die "Financial Times Deutschland" berichtete, das Londoner Immobilienhaus TCS (Trammel Crow Savills) wolle 75,1 Prozent der Geschäftsanteile von DeTe Immobilien zum Preis von rund 150 Millionen Euro übernehmen. Die Verhandlungen stünden vor dem Abschluss, die Zustimmung des Aufsichtsrates sei nur noch Formsache. Aus London war am Freitag keine Stellungnahme zu erhalten.

Kerngeschäft

Lissek sagte, es gebe nicht einmal eine Vorstandsvorlage, die den Verkauf des Münsteraner Tochterunternehmens, dessen Umzug nach Frankfurt am Main bevorsteht, zum Inhalt habe. Die Telekom strebe den Verkauf jedoch an, um sich besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Die Münsteraner Tochter hat sich auf die Verwaltung von Gebäuden spezialisiert.

Bilanz

Die DeTe Immobilien hatte im Jahr 2000 bei einem Umsatz von 3,7 Mrd. Euro einen Fehlbetrag von 175 Millionen Euro ausweisen müssen. (APA)

Share if you care.