FP-Anti-Temelin-Volksbegehren im Nationalrat

21. März 2002, 09:10
posten

Auch Ratifikation des Kyoto-Klimaschutzabkommens am Tagesprogramm

Wien - Das von der FPÖ initiierte Anti-Temelin-Volksbegehren dominiert die Donnerstags-Sitzung des Nationalrats. Die Abgeordneten diskutieren das Ergebnis der von rund 914.000 Österreichern unterstützten Initiative, die sich gegen einen EU-Beitritt Tschechiens bei einem Vollbetrieb des AKWs gerichtet hat. Eine Beschlussfassung ist nicht vorgesehen.

Ratifikation des Kyoto-Klimaschutzabkommens

Am Beginn der Sitzung steht eine Fragestunde an Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Ebenfalls auf der Tagesordnung findet sich die Ratifikation des Kyoto-Klimaschutzabkommens. Die Abgeordneten aller vier Fraktionen bekennen sich dabei dazu, die Emission der sechs Treibhausgase durch die Industriestaaten bis zum Zeitraum 2008 bis 2012 gegenüber den Werten des Jahres 1990 um mindestens fünf Prozent zu senken. Vermutlich dürfte es auch eine Dringliche Anfrage geben.(APA)

Share if you care.