Kfz-Kontrollen in Schwechat brachten erschreckendes Ergebnis

20. März 2002, 12:48
1 Posting

179 technische Mängel bei nur 20 Überprüfungen - Mehrere Abnahmen von Kennzeichen

Schwechat - Nicht weniger als 179 technische Mängel bei überprüften 20 Kfz sind bei der jüngsten Schwerpunktkontrolle der Polizei Schwechat im Zusammenarbeit mit dem Prüfzug der NÖ Landesregierung festgestellt worden.

Bei sieben Fahrzeugen - darunter ein mit Passagieren besetzter Reisbus auf dem Weg nach Belgrad und zwei Gefahrguttransporte - wurden wegen Gefahr im Verzug Kennzeichenabnahmen vorgenommen. Seitens der Behörde war am Mittwoch, von einem "erschreckenden Ergebnis" die Rede.

Keines der überprüften Kfz - 17 Lkw, ein Reisebus, zwei Pkw - war ohne Beanstandung geblieben. Die Prüfer der Landesregierung stellten insgesamt 92 leichte und 72 schwere Mängel sowie "15 schwere Mängel mit Gefahr im Verzug" fest. Die Folge waren neben den sofortigen Kennzeichenabnahmen bei sieben Fahrzeugen mehrere hundert Anzeigen u.a. nach dem Kraftfahr- und Gefahrgüterbeförderungsgesetz sowie nach der Straßenverkehrsordnung.

Die Polizei Schwechat kündigt an, auf Grund des jüngsten "erschreckenden Ergebnisses" die Kontrollen in den kommenden Monaten verstärkt fortzusetzen. Im April soll im Behördenbereich auch erstmals das mobile Gefahrgutlabor des Amtes der NÖ Landesregierung zum Einsatz kommen. (APA)

Share if you care.