Über Zusammenhänge zwischen Frauen, Macht und Technik

19. März 2002, 12:46
posten
Technik ist nichts für Frauen? Mädchen interessieren sich mehr für Puppen als für Computer? Eine richtige Frau tut soetwas nicht? Ganz falsch! Die neuere Geschichtsschreibung lehrt uns: es gab sie immer schon, die "Ausnahmefrauen" - sie werden nur so selten genannt, daß sie beinahe unsichtbar sind. Die Statistik lehrt uns auch: nach wie vor stellen Männer den Großteil der Studierenden und Lehrenden in technischen Fächern. Natürlich ist es nicht einfach, bei einem Frauenanteil von gerade mal vier Prozent ein Ingenieurs-Studium durchzuhalten. Warum Frauen es trotzdem tun sollten? Weil nach wie vor männliche Techniker darüber entscheiden, wie wir reisen, kommunizieren, wohnen, und arbeiten. Weil technische Kompetenz eine Fülle von Möglichkeiten eröffnet und unabhängig macht. Weil Technik Spass macht. Eine Ermutigung.

Vortragende:

Dipl. Ing. Brigitte Ratzer
(Inst. f. Technik & Gesellschaft, TU Wien)

Datum: Mittwoch, 20.März 2002,
18:30-20:00 TN mind. 8
Eintritt: € 4,00
Ort: Rosa-Mayreder-College
Türkenstraße 8/13
1090 Wien
Tel: 01/319 68 32 (red)

Share if you care.