Wiener VP kritisiert den neuen Airport Express

18. März 2002, 20:07
posten

Verkehrssprecher: Konzept ist nicht durchdacht

Wien - Die Wiener ÖVP übt scharfe Kritik am neuen "Airport Express" von ÖBB und Flughafen Wien, der ab Dezember 2003 zwischen Wien Mitte und Flughafen nonstop fahren und pro Fahrt acht Euro kosten soll (Der Standard berichtete). "Dieses Konzept ist nicht durchdacht", so der Wiener VP-Verkehrssprecher Wolfgang Gerstl. Denn die Bahn werde nicht kostendeckend sein, nicht umweltfreundlich und verbessere die Situation im Nahverkehr nicht. Der Airport Express sei nicht an andere hochrangige Schienensysteme in Wien angebunden und sei überdies zu teuer - Zeitkartenbesitzer sollten Vergünstigungen bekommen und die S7 wie versprochen im Viertelstundentakt und nicht nur alle 30 Minuten fahren.

Der Airport hingegen verteidigte sein "ausgezeichnetes Produkt", das im internationalen Vergleich nicht zu teuer sei. Wiens Finanzstadtrat Sepp Rieder (SP) hatte erklärt, es gebe "gute Verhandlungen mit den ÖBB" und ein 20-Minuten-Takt habe ab der Wiedereröffnung der Strecke in diesem Dezember "gute Chancen". Die Finanzierung sei aber noch nicht fixiert. (frei, Der Standard, Printausgabe, 19.03.02)

Share if you care.