Austria Wien - Bregenz 3:1

30. Juni 2000, 15:52

Violette machten halbes Dutzend voll - Aufsteiger wieder Schlusslicht

Wien - Austria Wien bleibt in der Fußball-max.Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Die Violetten machten mit dem 3:1 (2:0) vor rund 5.000 Zuschauern im Horr-Stadion gegen SW Bregenz das halbe Dutzend voll, feierten bereits den sechsten Sieg in Folge und sind nun sogar schon sieben Runden ungeschlagen. Die Prohaska-Truppe hat damit vor dem Derby am übernächsten Samstag gegen Rapid nur noch sechs Punkte Rückstand auf den FC Tirol. Verständlich, dass die Fans zufrieden sagen: "Rapid wir kommen"!

Der Aufsteiger aus dem "Ländle" vermochte an den Derby-Sieg gegen Austria Lustenau, mit dem man die Rote Laterne zuletzt an den LASK abgegeben hatte, nicht anzuschließen und ziert nun wieder das Ende der Tabelle. Auch deshalb, weil die Austrianer fulminant starteten und bereits nach 23 Sekunden durch Mayrleb in Führung gingen. Der Goalgetter hatte ein Zuspiel Stögers zu seinem neunten Saisontreffer ins kurze Eck geschoben. Dieses Tor gab den Gastgebern zusätzlich Auftrieb, mit Lochpasses rissen sie die gegnerische Abwehr immer auf.

So hätte es schon in der fünften Minute 2:0 stehen können, als Mayleb diesmal Stöger bediente, dieser aufs Tor zog, aber Keeper Kurusovic traf. Erst nach etwa einer Viertelstunde kam Bregenz zum Erholen und zum Beruhigen des Spiels. Aber an der Überlegenheit Austrias änderte dies nichts. Und so verwertete M. Wagner nach einer halben Stunde einen Stanglpass Pfeffers zum 2:0. Die erste reelle Chance hatte Bregenz erst nach 40 Minuten, doch Tomic schoss nach Bleyer-Zuspiel Torhüter Knaller an.

Nach der Pause ließ das Tempo nach, flachte die Partie ab. Die Austria kontrollierte, verabsäumte es aber, die Führung auszubauen. Mayrleb (54.) und Datoru (56.) hatten das 3:0 auf dem Fuß bzw. Kopf gehabt. Eine Unaufmerksamkeit führte dann zum Anschlusstor für SWB: Gager spielte einen Freistoß schnell auf Bleyer ab, der den Rest besorgte (67.). Aber die Hausherren kamen nochmals: Zuerst traf Stöger (86.) nur die Stange und dann fixierte Darazs aus sehr stark abseitsverdächtiger Position den Endstand (89.).


Austria Wien - SW Bregenz 3:1 (2:0). Horr-Stadion, 4.800 (richtig), Drabek

Torfolge: 1:0 ( 1.) Mayrleb 2:0 (30.) M. Wagner 2:1 (67.) Bleyer 3:1 (89.) Darazs

Austria: Knaller - Dospel - Schmid, Pfeffer - Hopfer (90. Scharner), Stöger, Rachimow, Leitner, M. Wagner - Mayrleb, Datoru (83. Darazs)

Bregenz: Kurusovic - Hickersberger - Grubor, Mutapcic - Jani (46. Gaißmayer), Gager, H. Kornexl, Geiger, L. Unger (72. Bayano) - Tomic (75. Prats), Bleyer

Gelbe Karte: Bleyer, Geiger.(APA)

Share if you care.