IM Internationalmedia in Verlustzone gerutscht

14. März 2002, 10:15
posten
Frankfurt - Der Münchener Filmproduzent IM Internationalmedia ist im abgelaufenen Geschäftsjahr wegen neuer Bilanzierungsgrundsätze in die Verlustzone gerutscht und hat weniger umgesetzt als ein Jahr zuvor. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei 2001 ein Verlust von 11,9 Mill. Euro entstanden nach einem Plus von 27,5 Mill. Euro ein Jahr zuvor, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in München mit. Der Umsatz fiel auf 143,5 (149,7) Mill. Euro. (APA/Reuters)
Share if you care.