Jaruzelski räumt Mitverantwortung für blutige Ereignisse 1970 ein

12. März 2002, 18:56
posten

Muss sich für Tod von 44 Menschen verantworten

Warschau - Der frühere polnische Staats- und Parteichef Wojciech Jaruzelski hat am Dienstag vor Gericht in Warschau seine Mitverantwortung für die blutige Niederschlagung der Arbeiteraufstände von 1970 eingeräumt. Zugleich lehnte er jede strafrechtliche Verantwortung ab. Der Prozess gegen den Ex-General wurde am Dienstag mit der Verlesung der Anklage wieder aufgenommen.

Der 78-Jährige muss sich zusammen mit sechs anderen ehemaligen Funktionären für den Tod von 44 Menschen bei den Unruhen in Danzig (Gdansk) und Gdingen (Gdynia) verantworten. Jaruzelski war damals Verteidigungsminister.

In einer 80 Seiten langen Stellungnahme bezeichnete sich Jaruzelski als moralisch und politisch mitverantwortlich. Der Staatsanwaltschaft warf er "Fehler, Lücken und Manipulationen" vor. Der Prozess hatte bereits im vergangenen Mai begonnen. Auf Grund mehrerer Anträge von Jaruzelskis Anwälten konnte die Anklage erst im Oktober verlesen werden. Nach Erkrankung eines Richters muss der ganze Prozess neu aufgerollt werden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wojciech Jaruzelski

Share if you care.