Der Streit um das Alter des Lebens ist prolongiert

7. März 2002, 19:19
5 Postings

Einschlüsse in 3,5 Milliarden Jahre altem Gestein könnten die ältesten Spuren sein

London - Einschlüsse in 3,5 Milliarden Jahre altem Gestein könnten die Spuren ersten Lebens sein. In den 90er-Jahren hatte ein US-Forscher sie als Reste von Bakterien gedeutet, war aber auf Kritik gestoßen, weil sie den Beginn des Lebens um eine Milliarde Jahre nach vorn verlegt hätten.

Nun hat er mit verfeinerten Methoden - sie zeigen Struktur und chemische Zusammensetzung - den Anspruch erneuert. Aber seine Kritiker sehen auch jetzt nur lebloses Gestein - beides im selben Wissenschaftsjournal. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8. 3. 2002)

Vgl. "Nature", Vol. 416, S. 73 und 76
Share if you care.