Israelische Soldaten töten im Gazastreifen drei Palästinenser

6. März 2002, 21:38
posten

Luftangriffe im Wostjordanland

Gaza/Ramallah - Die israelische Armee hat am Mittwochabend im südlichen Gazastreifen drei Palästinenser erschossen. Nach israelischen Medienberichten waren die Männer dabei, an einer von jüdischen Siedlern benutzten Straße einen Sprengsatz zu legen. Israelische Schnellboote beschossen am Abend ebenfalls Ziele im Süden der Stadt Gaza. Es gab zunächst keine Berichte über Opfer.

Zuvor hatten Kampfhubschrauber der israelischen Armee mehrere Raketen auf ein Polizeigebäude in Halhul bei Hebron (Westjordanland) abgefeuert. Dabei wurde ein Palästinenser verletzt. Nach palästinensischen Angaben wurden mindestens sechs Raketen auf zwei Gebäude der palästinensischen Sicherheitskräfte in Rafah abgeschossen. Diese und umliegende Gebäude seien dabei schwer beschädigt worden, hieß es. Eine Person wurden den Angaben zufolge verletzt. Die israelische Armee bezeichnete den Luftangriff als "Teil des andauernden israelischen Kampfes gegen den Terror".

Israelische Fernsehberichte, nach denen die israelische Armee am Mittwochabend im südlichen Westjordanland einen ranghohen Aktivisten der Fatah-Bewegung Yasser Arafats liquidierten, konnten hingegen von palästinensischer Seite nicht bestätigt werden. Dem Mann war von Israel die Beteiligung an mehreren Anschlägen vorgeworfen worden. (APA/dpa/AP)

Share if you care.